Radsport im Heikendorfer Sportverein
Kunstradfahren-Einradfahren-Radball

Kreismeisterschaft 24.02.2019

Saisonauftakt geglückt!



An diesem Sonntag starteten wir mit der Kreismeisterschaft in eigener Halle in die Wettkampfsaison 2019. Leider hatte die Krankheitswelle zugeschlagen und auch durch verletzungsbedingte Ausfälle waren wir leider nur ein kleines Starterfeld. Die startenden Sportler rissen dies jedoch mit tollen Leistungen wieder heraus.

Bei den Jüngsten stellte sich Marnie Bertram das erste Mal der Herausforderung und trat aufgeregt, aber hoch konzentriert vor die Augen der Kampfrichter und wurde mit 17,93 Punkten und dem 2. Platz belohnt. Siegerin in dieser Altersklasse ist Martha Lippross, die mit ihrem neuen Programm und 38,29 Pkt. eine neue Bestleistung einfuhr. Eine Alterklasse höher erzielt Lucie Eckert ebenfalls mit neuer persönlicher Bestleistung von 56,14 Pkt. den ersten Platz. Ebenfalls mit Bestleistung auf den ersten Platz bei den Schülerinnen U15 durfte Lotte Luick mit 17,95 Punkten klettern. Der Sieg bei den Juniorinnen ging mit deutlichem Vorsprung an Anna-Luise Rost, die mit 81,09 Pkt. auch die Tageshöchstleistung einfuhr. Stine Schmidt trat das erste Jahr in dieser Altersklasse an und musste somit auch erstmals ein Programm mit 30 Übungen, anstatt einem 25 Übungen Schülerprogramm, präsentieren. Mit 50,49 Pkt. und persönlicher Bestleistung sicherte sie sich gleich den 2. Platz. Die Bronzemedaille ging an Ronja Otten, die mit 49,27 Pkt. nur ganz knapp dahinter lag. Zusammen traten Ronja und Stine dann noch einmal im 2er Kunstfahren an und zeigten auch dort ein Programm mit höherer Schwierigkeit. Auch wenn nicht alles gleich reibungslos klappte konnten sie mit 32,16 Pkt. die Goldmedaille mit nach Hause nehmen. Erstmals nach langer Zeit konnten Kampfrichter und Zuschauer wieder eine 4er Mannschaft bestaunen. Inka-Friederike Meyer, Swantje Anderson, Anna-Luise Rost und Stine Schmidt zeigten ein Steigerprogramm, bei dem nur auf dem Hinterrad gefahren wird und es auf synchrone Ausführung ankommt und wurden dafür mit 47,20 Punkten und dem ersten Platz ausgezeichnet.

Zwischen den Kunstradblöcken trugen die Radballer ihre Spiele um den Kreismeistertitel aus. Zwei mal sieben Minuten standen die zwei Spieler einer Mannschaft auf dem Feld und versuchten den Ball mit dem Fahrrad in das Tor der gegnerischen Mannschaft zu befördern.

Am Ende des Tages freuten sich Gastspieler André Schliebner und Martin Otten über Platz 1, gefolgt von Thomas Rixen und Marco Mariß auf dem Silberrang, sowie Sönke Heistermann und Christian Mariß über die Bronzemedaille.

Mit den tollen Erfolgen in der Tasche fuhren wir zur Bowlingbahn und ließen dort den Tag mit viel Spaß und Witz gemeinsam ausklingen.