Radsport im Heikendorfer Sportverein
Kunstradfahren-Einradfahren-Radball

Kreispokal

So nun haben wir den letzten Wettkampf dieser Saison erfolgreich hinter uns gebracht. Dem Kreispokal, intern auch unter Nikolausturnier bekannt, da dieser immer noch eine Kleinigkeit für die Sportler bereit hält. Es war ein harmonischer fast familärer Wettkampf, der wieder im Wechsel mit einem Block Kunstradfahren und einem Radballspiel ausgetragen wurde.

Bei den Schülerinnen U11 traten Lucie Eckert gegen Natalie John an und beide zeigten eine gute Kür. Mit persönlicher Bestleistung ging der Siegerpokal an Lucie mit Punkten vor Natalie mit Punkten. Ihren ersten Wettkampf bestritt Lotte Luick, die mit Punkten eine Altersklasse höher den Sieg einfuhr. Bei den Schülerinnen U15 war es am spannensten und am Ende des Tages ging Stine Schmidt mit 43, Punkten knapp als Siegerin aus dem Wettbewerb. Gefolgt von Jonna Heistermann mit 42, Punkten, Mai Lenke Janzen mit 41, Punkten und Lina Peill mit 41, Punkten. Bei den Juniorinnen ging der Siegerpokal an Anna-Luise Rost mit Punkten vor Ronja Otten mit Punkten. Swantje Anderson erkämpfte sich mit 82, Punkten den obersten Podestplatz. Außerdem gingen weitere Siegerpokale an die Mannschaften Swantje mit Inka (57,), Ronja mit Stine (36,80 Pkt.), Mai Lenke mit Jonna (25, Pkt.) und Lucie mit Natalie ( 9,99 Pkt.).

Bei den Radballern sorgte gleich im ersten Spiel eine Verletzung für einen kleinen Schockmoment. Allerdings konnte nach einer kleinen Erholungsphase der Wettbewerb fortgesetzt werden und am Ende standen Thomas Rixen und Marco Mariß mit dem Pokal in den Händen ganz oben auf dem Treppchen. Auf dem 2. Platz reihten sich Martin Otten und andre Schliebner ein, gefolgt von Hauke Janzen und Sönke Heistermann.

Ein gelungener Tag für die Sportler, Kampfrichter und Organisatoren. Bei einem Besuch im Bowlingcenter, bei dem dann nur noch der Spaß im Vordergrund stand, verabschiedeten wir uns für dieses Jahr und hoffen auf eine erfolgreiche und verletzungsfreie neue Saison.