Radsport im Heikendorfer Sportverein
Kunstradfahren-Einradfahren-Radball

Landesmeisterschaft 17.03.2019

Am 17.03.19 bestritten die Kunstradfahrer und Kunstradfahrerinnen aus Schleswig Holstein ihre Landesmeisterschaft in Heikendorf. Diesen Heimvorteil nutzten wir und heimsten etliche Landesmeistertitel ein. In angespannter aber harmonischen Stimmung zeigten die Heikendorfer souverän ihr Können und einige Sportler konnten sich sogar die Tickets für die Bundesebene sichern.

Die diesjährig neugegründete 4er Mannschaft mit Inka-Friederike Meyer, Swantje Anderson, Anna-Luise Rost und Stine Schmidt zeigten ihre Kür ohne große Fehler und konnten mit 40,75 Punkten und der Goldmedaille sehr zufrieden sein. Auch Lucie Eckert und Lotte Luick standen erstmals zusammen im 2er Kunstfahren am Start und konnten ihre vorgenommenen Übungen sauber präsentieren und wurden mit 9,90 Punkten und dem 1. Platz belohnt. Damit hatten sie sogar den wenigsten Abzug aller Sportler des gesamten Wettkampfes. Bei den Juniorinnen gingen Ronja Otten mit Stine Schmidt an den Start und erzielten für ihre Darbietung 28,27 Pkt. Die letzte 2er Mannschaft mit Inka-Friederike Meyer und Swantje Anderson konnten sich mit 50,65 Punkten nicht nur den Landesmeistertitel sondern auch die Qualifikation zum Bundespokal sichern.

Im 1er Kunstfahren gewann Martha Lippross in ihrer Altersklasse mit 36,05 Punkten den Titel und darf mit der erreichten Punktzahl ebenfalls am Bundespokal teilnehmen. Hinter ihr durfte Marnie Bertram mit 22,50 Pkt. und somit nur einem Punkt Abzug auf den zweiten Platz klettern. Mit deutlichem Vorsprung setzte sich Lucie Eckert bei den Schülerinnen bis 13 Jahre an die Spitze und erreichte mit persönlicher Bestleistung von 56,98 Pkt. ebenfalls die Qualifikation für den Bundespokal. Auch Lotte Luick erzielte für ihre Kür persönliche Bestleistung mit 21,45 Punkten und wurde mit der Bronzemedaille belohnt. Bei den Juniorinnen hatte das Heikendorfer Trio ihre Konkurrenz fest im Griff und belegte das komplette Podest. Uneinholbar gewann Anna-Luise Rost mit 85,48 Punkten und sicherte sich damit die Quali für den Bundespokal und die Junior Master, die Qualifikationserie zur deutschen Meisterschaft. Überraschend zwei Plätze nach oben kämpfte sich Stine Schmidt mit 51,73 Punkten und damit auch für sie die Qualifikation für den Bundespokal. Auf dem dritten Platz mit 48,03 Punkten stand am Ende des Tages Ronja Otten. Bei den Frauen konnte sich Swantje Anderson mit 92,74 Punkten und somit einem deutlichen Vorsprung von 18 Punkten den Landesmeistertitel sichern. Auch sie ist damit für den Bundespokal und den Deutschlandpokal qualifiziert.

Einen herzlichen Glückwunsch allen Sportlern zu diesen spitzenmäßigen Ergebnissen! Natürlich allen Trainern, Eltern und Organisatoren ein herzlicher Dank für ihre geleistete Arbeit ohne die diese Leistungen nicht möglich wären.